Willkommen in Zeil am Main

Nahtstelle zwischen Wein- und Bierfranken, mit malerischen Winkeln und kulinarischen Schmankerln


1
true
event-1597531_1920.jpg

Bürgerservice und Verwaltung

Als moderner Dienstleister ist unsere Verwaltung gerne für Sie da. Im Rathaus und im Bürgerbüro können Sie eine Vielzahl Ihrer Behördengänge erledigen - fragen Sie uns, wir helfen gerne weiter....
Bitte vereinbaren Sie einen Termin!

Mehr
adult-1869430_1920.jpg

Tourismus

 Traumhafte Landschaften warten darauf, entdeckt zu werden. Unbekannte Sehenswürdigkeiten locken mit kulturellen Highlights. Wunderschöne Landschaftskulissen bieten Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Kulinarische Schmankerl verführen zu einer Kostprobe....

Mehr
ideation-3267505_1920.jpg

Denkmäler

Interaktiv kann man einen Stadtrundgang der besonderen Art erleben: Sowohl den Zeiler Ortskern (Markt- und Kirchplatz, anliegende Straßenzüge, sowie Einzeldenkmäler) als auch die Ortsteile kann man erkunden und allerlei Wissenswertes der Häuser zur Geschichte, Architektur oder einzelne Anekdoten erfahren.

Mehr


2
true

Bundestagswahl am 26.09.2021 - Anforderung der Briefwahlunterlagen

Wenn Sie nicht in Ihrem Wahllokal, sondern per Briefwahl oder in einem anderen Wahllokal abstimmen wollen, benötigen Sie einen Wahlschein. Zusammen mit dem Wahlschein, den Sie bei Ihrer Gemeinde beantragen müssen, erhalten Sie auch die Briefwahlunterlagen. Sie können einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen bei der Stadt Zeil a.Main auch online anfordernEs ist unzulässig, den elektronischen Antrag für eine andere Person als sich selbst zu stellen! Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar. Auf die weiteren wahlrechtlichen Strafbestimmungen wird ausdrücklich hingewiesen (§§ 107 bis 108d des Strafgesetzbuchs). Grundsätzlich wählen Sie in dem Wahllokal, bei dem Sie im Wählerverzeichnis als wahlberechtigt registriert sind. Wenn Sie per Briefwahl oder in einem anderen Wahllokal Ihres Wahlkreises (bei den Kommunalwahlen und Bundestagswahlen), Stimmkreises (bei Landtags- und Bezirkswahlen) bzw. Landkreis/kreisfreie Stadt (bei Europawahlen) abstimmen möchten, müssen Sie bei Ihrer Gemeinde einen Wahlschein beantragen. Hier wie im Folgenden ist Ihr Ansprechpartner bei Mitgliedsgemeinden einer Verwaltungsgemeinschaft anstelle der Gemeinde ggf. auch die Verwaltungsgemeinschaft. Einen Wahlschein brauchen Sie für die Wahlteilnahme auch immer dann, wenn Sie ausnahmsweise nicht in einem Wählerverzeichnis eingetragen, aber dennoch für die betreffende Wahl wahlberechtigt sind. Um einen Wahlschein erhalten zu können, müssen Sie für die betreffende Wahl wahlberechtigt sein, grundsätzlich im Wählerverzeichnis eingetragen sein
(zu Ausnahmen wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Gemeinde) und bei Ihrer Gemeinde einen Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins stellen.
Diesen Antrag müssen Sie nicht begründen .Wenn Sie für die betreffende Wahl wahlberechtigt sind, werden Sie von Amts wegen (also ohne Antrag) in das Wählerverzeichnis des Stimmbezirks Ihrer Gemeinde, in dem Sie zum Stichtag 42. Tag vor der Wahl mit Hauptwohnsitz gemeldet sind, bzw. (bei Gemeinde- und Landkreiswahlen) in dem Sie sich zum 35. Tag vor der Wahl mit dem Schwerpunkt Ihrer Lebensbeziehungen aufhalten, eingetragen. In diesem Fall erhalten Sie etwa fünf bis drei Wochen vor dem Wahltag von Ihrer Gemeinde eine schriftliche "Wahlbenachrichtigung" über Ihr Wahlrecht, die Voraussetzungen und Modalitäten der Wahlteilnahme und das zutreffende Wahllokal sowie einen Hinweis, ob das Wahllokal behindertengerecht (barrierefrei) ist. Auch die Gemeinde kann Ihnen über barrierefreie Wahllokale nähere Auskunft erteilen. Wenn Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, aber meinen, wahlberechtigt zu sein, sollten Sie sich umgehend mit dem Wahlamt Ihrer Gemeinde in Verbindung setzen und klären, ob und ggf. in welchem anderen Stimm-/Wahlbezirk oder in welcher anderen Gemeinde Sie wahlberechtigt sind. Vor allem bei Umzügen nach dem Stichtag für die Anlegung des Wählerverzeichnisses kann eine Eintragung von Amts wegen nicht mehr erfolgen. Ggf. kann dann entweder das Wählerverzeichnis entsprechend berichtigt oder Ihnen kann unter bestimmten Voraussetzungen ein Wahlschein erteilt werden, mit dem Ihnen das Wahlrecht bescheinigt wird. Die Beantragung und Ausstellung sowie Zusendung des Wahlscheins mit Briefwahlunterlagen durch die Gemeinde ist für Sie kostenlos. Wenn Sie den Antrag per Post an die Gemeinde schicken, fallen die jeweiligen Portokosten an. Die Rücksendung des Wahlbriefs an die Gemeinde mit dem amtlichen roten Umschlag ist innerhalb Deutschlands portofrei. Wenn Sie eine besondere Versendungsform wählen (z. B. Einschreiben) oder den Wahlbrief aus dem Ausland zurückschicken, müssen Sie die jeweils geltenden Portokosten selbst zahlen. Zur Antragstellung klicken Sie bitte hier

Ihr Wahlamt
Stadt Zeil a.Main

Mehr


Information vom Bürgermeister

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Hochwasser vom 09.07. hat uns alle sehr getroffen.
Trotz dieser schlimmen Katastrophe erfüllt es mich mit Freude und Stolz wie wir Zeiler in dieser schwierigen Zeit solidarisch zusammenstehen.

So sind seit dem Spendenaufruf vom 21.07.2021 ca. 10.000,00 € gespendet worden.

Hierfür möchte ich mich, besonders im Namen der Betroffenen, bei Ihnen bedanken.

Vielen Dank.

Wenn Sie auch noch spenden möchten, können Sie dies nach wie vor unter dem Verwendungszweck „Spende Hochwasser 2021“ auf eines der folgenden Konten bei der Stadt Zeil tun:

Sparkasse Schweinfurt-Haßberge:
DE47793501010000500066

Raiffeisenbank-Volksbank Haßberge:
DE89793631510009225501


Viele Grüße

Thomas Stadelmann

1. Bürgermeister




Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Corona Virus bestimmt weiterhin unser Alltag und wir müssen nach wie vor mit Einschränkungen, trotz diverser Lockerungen in den letzten Wochen, leben. Es gibt inzwischen auch mehr oder weniger Kritik an den Entscheidungen der Politik. Sicher lassen sich manche Maßnahmen nicht immer nachvollziehen, vor allem dann, wenn es in den einzelnen Bundesländern immer wieder unterschiedliche Entscheidungen zum gleichen Sachverhalt gibt. Die Verantwortlichen machen es sich dabei nicht leicht und egal wie Sie entscheiden, es wird immer ein Für und Wider und Kritik geben. Ich bin aber nach wie vor der Meinung, dass die getroffenen Entscheidungen weitestgehend richtig sind, was letztlich auch die Infektionszahlen in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern zeigen.


Faktencheck und Informationen zu Corona:

https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/infos/index.php


Bekanntmachung Ausweispflicht und Gültigkeit von Ausweisen


Veranstaltungen

Aufgrund der Corona-Pandemie kann auch im Jahr 2021 das Altstadt-Weinfest in Zeil nicht stattfinden. Damit folgen die Veranstalter der Empfehlung des Bayerischen Ministerpräsidenten, der dazu auffordert, die großen Feste in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen. Insbesondere der Gesundheitsschutz für die Menschen, die dort arbeiten, hat Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen.

Auch andere beliebte Volksfeste in Bayern sind bereits abgesagt worden, so beispielsweise auch die Bergkirchweih in Erlangen. Das Festgelände in Zeil kann nicht abgesperrt werden. Zugangskontrollen sind für die Betreiber und für eine entspannte Stimmung am Fest nicht zumutbar und auch nicht umsetzbar.

 

1. Bürgermeister Stadelmann und der Förderkreis Zeil als Veranstalter bitten um Verständnis. Sie wollen gemeinsam dafür sorgen, dass dann im Jahr 2022 wieder ein beschwingtes und heiteres Fest abgehalten werden kann.